Kollektiv für angewandte Metaphysik – Most wanted: SchoenGeister

 

Unsere Welt ist ein fantastisch aufregender Ort im Universum. Wir sind umgeben von Schönheit und SchönGeist, selber die Manifestation göttlicher Perfektion allsamt miteinander verbunden.

So sollte es sein, dass ein wunderbarer Mensch in einer wunderbaren Welt Harmonie erlebt und ein erfülltes, glückliches und souveränes Leben lebt.

Die erlebte Realität lehrt uns leider etwas anderes. Es scheint weder unsere Welt leichtlebig durchschreitbar, noch scheint die Menschheit ein friedliches, harmonisches Erdenvolk zu sein. Das ist kein neues Phänomen, so war es seit Unzeiten, die Dinge wiederholen sich, kehren immer wieder und der Mensch scheint außerstande, die äußeren Umstände positiv zu verändern. Ein Problem gelöst, erscheint das nächste. Ein vergeblicher Kampf gegen Windmühlen so Mensch die Ursachen nicht erkennt und die ihm gegebenen menschlichen Werkzeuge nicht einsetzt.

So hat es nun seit über 2000 Jahren keinen Zeitpunkt gegeben, an dem der Mensch ein souveränes und selbst gewähltes Leben lebte. Seit jeher wurde der Mensch begrenzt durch Steuern, Gesetze, Religionen, Bürgerpflichten und verfälschtem Wissen über unsere Realität.

Obrigkeiten bestimm(t)en das Geschehen nach nach eigenen Motiven und Vorstellungen, von denen jedoch der (einfache) Mensch nichts ahnt. Es liegt nicht in seiner Natur die Obrigkeit oder gar die Wirklichkeit in Frage zu stellen. Die Obrigkeiten haben leicht ihr gewünschtes Lebensmodell verwirklicht und frönen seitdem ihr Sein in Völlerei. So haben sie es sich gewählt, das war ihr Ziel. Sie haben manifestiert was sie dachten.  Der Erfolg der Obrigkeit ist ausreichende Legitimation für deren Priviligierungen und die einfachen Leute beugen sich der erschaffenen verdrehten Wirklichkeit. Sie fragen nicht nach der Ursache für deren Lage.

Nicht da sie weniger intelligent sind, weniger Mensch, weniger göttlich, sondern eher da sie keine eigennützigen Pläne im geheimen Kämmerlein zur Übervorteilung ihres Nächsten schmieden. Der Mensch hat diese verschlagenen, misstrauenden, denunzierenden Gedanken nicht innewohnend, sie scheinen künstlich einverleibt. Der einfache Mensch hilft seinem Nächsten in der Not, er ist da so Mensch ihn brauch. Automatisch. Von Herzen. Von Mensch zu Mensch. Der einfache Mensch rührt oft zu Tränen, berührt das Herz.

So kann der neugierige, aufgeschlossen bewusste Mensch nicht umhin, sich Fragen zu stellen.  Was wir an Wissen und Lehren vermittelt bekommen während wir das staatliche Schulwesen durchlaufen , hilft uns vielleicht im Weltsystem zu funktionieren. Nicht jedoch um Glück und Zufriedenheit, Selbstbestimmung und Harmonie zu erleben.

Hier wächst nun ein Kollektiv, dass diese Welt samt ihrer universellen Gesetze erforscht, physisches wie nichtphysisches. Wissenschaftlich wie philosophisch. Das Unsichtbare hinter dem Sichtbaren diskutieren, experimentieren, verstehen, integrieren und kommunizieren. Eine geistige, virtuelle Verbindung der Moderne, die altes und neues, wissenschaftliches und religiöses zusammenbringt und Blaupausen erschafft, die in der gelebten Wirklichkeit die Dinge von innen heraus nach Ebendieser verändert ganz den universellen Gesetzen gehorchend. Das erscheint dem Durschnittsmenschen ungeheuerlich weltfremd, doch diesen möchten wir nicht ansprechen. Wir sprechen jene Menschengeister an, die über metaphysisches Grundwissen verfügen, Menschen denen völlig klar ist, dass wir universelle, geistige Wesen sind und deren Ziel die Erforschung der Wahrheit und Wirklichkeit ist. Je verrückter desto besser. Nur wer offen ist für Außergewöhnliches wird Außergewöhnliches  erleben. So ist es nun an der Zeit, einen Schritt weiter zu gehen und ein geistig verbundenens Kollektiv gleichgesinnter Schöngeister ins Leben zu rufen, das sich nichts geringeres auf die Fahne schreibt, als die Erschaffung einer erlebbaren Utopie. Nicht durch Revolution sondern durch Evolution. Vom Tiermensch zum Geistmensch. Geist und Materie sind untrennbar ein, so werden wir Herr über den Geist und verändern die Materie. Heute legen wir den Grundstein für Morgen. Es sind SchönGeister von Nöten , die um die Naturgesetze wissen und bereit sind ihre Fähigkeiten und ihr Wissen uneigennützig der Allgemeinheit zur Verfügung stellen und die sich nicht damit abfinden, dass alles so ist wie es scheint. Wird das Wissen flächendeckend verbreitet, dass wir nicht Opfer der Umstände sind, sondern einjeder seine eigene Realität erschafft, verschwindet die Angst und Sorge und weicht einem glücklichen Dasein. Wir können unsere Welt nicht nachhaltig verändern durch Kriege, Kämpfe, Revolutionen, das lehrt uns die Geschichte,  aber wir können sie von innen heraus verändern. Jeder Einzelne für sich, im Kollektiv können wir beschleunigt diesen Prozeß durchlaufen.  Jede Seele, die sich angesprochen fühlt ist herzlich willkommen sich uns anzuschließen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kollektiv für angewandte Metaphysik – Most wanted: SchoenGeister

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s