Sieben auf einen Streich… Hermetische Philosophie

Auf der Suche nach Wahrheit im Dschungel der Unwahrheiten kommt der Suchende früher oder später  bei den alten Ägyptern an und letztendlich scheint sich das Leben in nur 7 Prinzipien zu offenbaren. 7 Prinzipien die das Leben und erlebte Phänomene zu erklären scheinen und uns  den ultimativen Schlüssel auszuhändigen. Hermes Trismegistos – Superstar vergangener Zeiten- schien das All erfasst zu haben und machte deutlich, dass nichts Physisches ohne Metaphysisches zu erklären sei. Wer ergo nicht erkennt, welche Prinzipien unser Leben bestimmen, kann kein selbstbestimmtes Leben führen, kann nur die Schatten, nicht die Quelle derer erkennen. Sieht sich stets als Opfer der Umstände da er die Ursachen nicht erahnt, vertraut nur seinen äußeren Sinnen, nicht den dazugehörigen inneren Sinnen und ist außerstande die Welt in der wir leben zu erfassen. Der Schreiber möchte motivieren, diese 7 Prinzipien – samt des erwähnten Superstars-  zu studieren und nicht zu ruhen, ehe er sie verinnerlicht hat. Was folgt, kann der noch Unwissende nicht ahnen, doch es ist ein Geschenk sondergleichen verspricht der Schreiberling. Jeder für sich, in stiller Kammer, wage dies Experiment und finde sich zwangsläufig in Alice Wunderwelt wieder…

1. Das Prinzip der Mentalität

„Das All ist Mind; das Universum ist mental“

2. Das Prinzip der Entsprechung

„Wie oben so unten;wie unten so oben“

3. Das Prinzip der Schwingung

„Nichts ruht; alles bewegt sich; alles schwingt“

4. Das Prinzip der Polarität

„Alles ist zweifach, alles ist Pole, alles hat seine zwei Gegensätze; Gleich und Ungleich ist dasselbe. Gegensätze sind ihrer Natur nach identisch, nur im Grad verschieden; Extreme begegnen einander; alle Wahrheiten sind nur Halbwahrheiten; alle Paradoxa können in Übereinstimmung gebracht werden“

5. Das Prinzip des Rhythmus

„Alles fließt; aus und ein; alles hat seine Gezeiten; alles hebt sich und fällt, der Schwung des Pendels äußert sich in allem; der Ausschlag des Pendels nach rechts ist das Maß für den Ausschlag nach links; Rhythmus gleicht aus.“

6. Das Prinzip von Ursache und Wirkung

„Jede Ursache hat ihre Wirkung; jede Wirkung hat ihre Ursache; alles geschieht gesetzmäßig; Zufall ist nur ein Name für ein unerkanntes Gesetz, es gibt viele Pläne von Ursachen, aber nichts entgeht dem Gesetz.“

7. Das Prinzip des Geschlechts

„Geschlecht ist in allem; alles hat sein männliches und sein weibliches Prinzip in sich; Geschlecht offenbart sich auf allen Plänen.“

Advertisements

4 Gedanken zu “Sieben auf einen Streich… Hermetische Philosophie

  1. Den Gedanken der sieben grundlegenden Prinzipien teile ich völlig. Ein vollständiger universaler Prozess bedarf 7 Stadien und in jedem Stadium entwickelt er ein neues Prinzip, mit welchem er die voherigen transzendiert. Es gibt daher 7 Grundprinzipien.

  2. …ist es doch das was geschieht, so wie uns mit dem auch von Dir beschriebenen Wesen verbinden, es erfassen und im Einklang unterwegs sind. Spannend und immer überraschend kreativ in seiner Antwort…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s