Neosophie


Sollten Dir diese
Worte in die Hände fallen, so sind die folgenden Zeilen Dir gewidmet, für Dich geschrieben. Du bist gerade zu „Zweit“ und ich würde Dich gerne inspirieren, die Welt für eine kurze Zeit mit anderen Augen zu sehen.

Schalte für einen Augenblick Deine „Festplatte“ aus und lass Dich auf ein Experiment ein: Vergiss was Du „weißt “ und wisse für kurze Zeit, Du weißt nichts.

Du denkst vielleicht, Dinge geschehen ohne Ursache und Zufälle oder Schicksal bestimmen Deinen (Seelen-) Weg. Du machst Dich wahrscheinlich ganz gut im meistern Deines Alltages, funktionierst, aber sobald der Geist zwischenzeitlich zur Ruhe kommt, schleicht sich diese Unruhe ein. Verunsichert Dich. Irgendwas stimmt hier nicht… Soll das der Sinn des Lebens sein, fragt man sich beizeiten. Oder man verdrängt sie, die Frage aller Fragen. Aber die Seele lässt nicht locker, klopft ständig an.

Diesen Weg gehen wir alle. Es gilt sich zu entwickeln, Sich und Sein zu verstehen und sein Leben so zu meistern, wie es gewünscht ist und nicht wie es uns ein vermeintliches „Schicksal“ in die Hände spielt.

Der Moment der Erkenntnis des wahren Seins, ist der Moment in dem die Raupe zum Schmetterling wird und völlig unerwartet und überraschend neue Werkzeuge erhält, „fliegen“ kann und eine neue, viel aufregendere Perspektive erlangt. Selbstermächtigung durch Bewusstseinserweiterung. 

Versuche mit einzutauchen in die andere ( metaphysische ) Wirklichkeit, deren vermeintliche Abwesenheit Dich traurig stimmt, ohne die wirkliche Ursache der Seelenqual, die Dich manchmal heimsucht, zu kennen. Eine Ohnmachtsgefühl –  „Ohne Macht“ – über sein eigenes Leben. Das könnte auch die gerade erwähnte Raupe gedacht haben bei Ihrer Ent-Puppung. Ihr ist sicher nicht wohl dabei, was gerade geschieht, weil sie nicht weiß.

Versuche für einen kurzen Augenblick in Erwägung zu ziehen, dass es eine übergeordnete Intelligenz gibt, die viele Namen trägt, und mit der wir uns jederzeit verbinden können.

Wir verbinden uns durch unsere Absicht und dem Glauben an sie. In der Stille. In den Momenten, in denen wir es schaffen im Jetzt und Hier zu weilen.

Im Jetzt und Hier verbinden wir uns. Und im Jetzt und Hier können wir dem universellen Bewusstsein alle Fragen stellen und bekommen die Antworten.

Im Jetzt und Hier werden wir inspiriert und erhalten unsere Ideen und Visionen der Zukunft. Wir gestalten die Zukunft im Jetzt und Hier; Sofern wir Körper, Geist und Seele verbinden und beabsichtigen, uns in der Dreiheit mit der Einheit zu verbinden. Dann sind wir vollkommen göttlich und können auch göttliche Werkzeuge nutzen und ein entsprechendes Leben führen.

Wir entstammen dieser Intelligenz und sind ein Aspekt ihrer.

Durch unseren Solar Plexus verbinden wir uns(er Unterbewusstsein) mit der übergeordneten und allmächtigen Intelligenz.

Was wir unserem Unterbewusstsein „einspeisen“ , durch stetige Wiederholungen, gepaart mit entsprechend intensiven Gefühlen, wird vom Unterbewusstsein als wahr aufgenommen und an das universelle Bewusstsein, die übergeordnete Intelligenz- weitergegeben.

Und dieses universelle Bewusstsein „arrangiert“ dann nach unserem Glauben, vermittelt durchs Unterbewusstsein, unsere Welt. Wir laden alles ein.

Solange wir dies nicht wissen, laden wir unbewusst ein. Wissen wir dies, suchen wir uns unsere „Gäste“ besonnener aus. Wählen bewusst was uns gefällt.

Wir erdenken unsere Welt. Jeder für sich. Jeden Tag auf s Neue.

( Gesetz der Anziehung, „Wir ernten, was wir sähen , „Dir geschehe nach Deinem Glauben“ , „In Dir ist das Himmelreich“ etc. etc. )

Auch untereinander sind wir alle vernetzt und verbunden. Nichts kann geschehen, ohne dass „Alles“ beeinflusst wird. Und „Alles“ ist Energie. Energie geht nie verloren und sie folgt der Aufmerksamkeit. Sammelt sich ausreichend Energie derselben Schwingung, manifestiert sie sich. Die Angst eines jeden manifestiert sich ebenso wie andere intensive Gefühle sich manifestieren, so sie oft genug gefühlt wurden. So auch Gedanken. Sie manifestieren sich.

Ein Mensch, der sich traurig und niedergeschlagen fühlt und nicht um die Macht der inneren Kräfte weiß, verfällt ,unbewusst wie er ist, in einen Kreislauf trüber Gedanken, die zwangsläufig „trübe“ Ereignisse anziehen.

Je länger er unbewusst unschöne Dinge in sein Leben zieht, desto überzeugter ist er, dass das Leben voller „ Schrecken“ ist. Dieser Glaubenssatz setzt sich dann fest und bestimmt sein Leben.

Wir wissen nichts davon, weil wir unseren Glauben verloren haben, weil wir nur Glauben was wir sehen und weil wir uns dem Übersinnlichen/ Metaphysischem völlig verschlossen haben im Zuge unserer „Zivilisierung“. Wir denken wir wissen was wir tun, aber meist wissen wir es nicht. Wir haben uns verschlossen, sind festgefahren in unseren Gedankenwelten. Unser Weltbild steht und wird nicht mehr in Frage gestellt. Doch wessen Weltbild folgen wir ? Wer hat uns geprägt und können wir dem trauen ? 

Nun sind wir im finsterer Nacht unterwegs, sehen nur Schatten unserer Gedanken, abgetrennt von dem, was wesentlich ist und fühlen uns denkbar unwohl dabei. Ängste bestimmen den Weg. Wollen uns verkriechen, fühlen uns wie ein E.T. unter Fremden. Werden traurig, fühlen uns einsam. Denken wir sind krank. Verrückt gar?

Verrückt. Richtig. Ver-rückt von unserem ursprünglichem Wesen, ver-rückt in der Weltsicht. Ver-rückt von unserer Position. Wir spüren das, wir wissen nur nicht was wir spüren.

Es ist die Seele, die auf ihren rechten Platz zurück möchte. Sie schreit auf, beschwert sich ständig. Erst leise, später immer „lauter“.

Wissen wir nicht, wer wir sind, was wir sind und wozu wir fähig sind, können wir die Seele nicht richtig hören,verstehen. Verstehen wir uns, verstehen wir die Seele. Wir können ihr folgen und werden wieder an den „richtigen“ Platz gerückt. Im kleinen wie im Großen. Wir werden eins mit Ihr und auch mit unserem Körper, wir verbinden uns mit allen Aspekten unseres Selbst und werden zum Lenker unserer eigenen Welt.

Ziehst Du dieses Sicht der Dinge in Betracht, wird sich Dein Leben verändern, weil Du Dich veränderst, weil Du Dein Denken änderst und Deine Sicht. Garantiert! 

Weil sich dann die Resultate durch verändertes Denken verändern. Sich Deine Umwelt verändert. Weil alles zusammenhängt und alles Energie ist.

Du bist was Du denkst. Möchtest Du anders sein, denke anders und Du bist anders. So wie Du denkst.

Also was gibt es zu verlieren ? Was riskierst Du, wenn Du Dich diesem Denk-Experiment hingibst für eine Zeit?

Im Gegenzug gibt etwas zu „gewinnen“. Eine Erkenntnis, die -so man ihr Glauben schenken kann- dazu führt, dass das Leben zu einem magischen Leben „evolutioniert“ , dass Du das größte Geschenk Deines Lebens erhälst. Deine Freiheit – Freiheit durch Wissen. Wissen ist bekanntlich Macht. Auf innere Freiheit und dadurch erlangte Furchtlosigkeit folgen Genesung von Körper, Geist & Seele. Medica-mente bedeutet übersetzt in seiner ursprünglichen Bedeutung Heilung durch den Geist, Heilung durch Dein Bewusstsein. Was wir heute unter Medikament verstehen und was diese beinhalten wissen wir alle nur zu gut. Das Gegenteil. Die Pharmaindustrie ist ausgesprochen gesund in finanzieller Hinsicht, und der Mensch ? 

Gesundheit ist unser natürlicher Zustand. Da er natürlich ist, können wir auch auf natürliche Art und Weise diesen gesunden Zustand wieder herstellen. Ich würde dies nicht schreiben, hätte ich nicht selber damit experimentiert, hätte ich es nicht höchstpersönlich erlebt. Einiges könnte ich berichten, doch am prägnantesten war wohl die Heilung meines Kreuzbandrisses innerhalb von 7 Tagen. Der behandelnde Arzt rief beim Vergleich der Röntgenaufnahmen seine Arzthelferinnen hinzu um Ihnen dieses „Mysterium“ vorzuführen und teilte mir mit, noch nie hätte er sowas erlebt. Wie auch, wenn niemand seiner Patienten bisher in Erwägung zog, dass Gedanken heilen können. Hätte ich dem Arzt zuvor Glauben geschenkt und akzeptiert, dass nur eine OP helfen kann, wäre es auch so gekommen. Hab ich aber nicht. 

Wir sollten verstehen, dass Heilung kein „Wunder“ oder „Zufall“ ist, sondern einzig Konsequenz gesunden Denkens. 

Gesundes Denken ist liebevolles, harmonisches, angstfreies Denken.

Fangen wir  an dies zu verinnerlichen, beginnen wir es auch zu glauben, da wir Ergebnisse unserer veränderten Denkweise wahrnehmen. Erst wundern wir uns, später verstehen wir. Wir werden bewusster, wir verhalten uns bewusster, da wir unsere Kraft realisieren. Die Gedanken werden ruhiger, das Chaos in der persönlichen Außenwelt weniger, der Glaube wächst und wird Bestandteil unseres Seins. Angst weicht Vertrauen. Auf Vertrauen wächst Liebe. Liebe heilt.

Liebe zu sich selbst erzeugt ein liebevolles Umfeld. Liebevolle Gedanken erschaffen eine „liebliche“ Welt. Liebe strahlt Liebe aus und zieht Liebe an. Punkt. Wir haben uns selbst gerettet aus der Finsternis. Wir sind nicht allein und wir haben Macht über unser Leben! Wir werden zum „ Avatar“, zum Superstar unserer Realität. Schweigend. In Ehrfurcht vor dem Leben verneigen wir uns und danken allem Was ist.

Phoenix aus der Asche im Menschenkleid. Willkommen im Leben-Du bist gesund. Nichts an Dir ist verkehrt. Nichts ver-rückt. Du siehst die Welt mit rechtem Blick und sie rückt sich zurecht.

Übe beständig bewusst zu Denken und achte darauf, keine unerwünschten „Gedanken-Gäste“ einzuladen. Sie sind nur wenige Gedanken entfernt. Schick alles fort aus Deiner Gedankenwelt, dass Dir nicht behagt und ersetze es durch die „optimale“ Lösung, die ideale Lösung. Denke in Lösungen und erörtere keine Probleme, da Du weißt, dass Energie der Aufmerksamkeit folgt. Vertraue darauf, dass ganz allein Du Dich aus der jetzigen Lage manövrieren kannst, aus jeder Lage. Ohne fremde Hilfe. Es bedarf etwas Übung und weiterführender Literatur zu den angesprochenen Themen. Den „Rest“ übernimmt Dein „ Inneres Wesen“, Deine Seele. Sie führt Dich, so Du zuhörst.

In dem Moment, in dem Du ernsthaft in Erwägung ziehst, dass Du „ Herr & Meister“ Deiner Selbst durch die unglaubliche Macht und Kraft Deiner Gedanken werden kannst, dass es eine metaphysische intelligente Kraft gibt, die Du „anzapfen“ kannst und das diese formbar durch die Macht und Kraft Deiner Gedanken ist, in diesem Moment beginnen sich die Dinge zu verändern und Du wirst nie mehr die/derselbe sein. Kein Tag ist mehr wie zuvor. Du bist ein Mensch mit erweitertem Bewusstsein geworden und folgst keinen verstaubten Weltbildern mehr, die uns klein halten sollen.  Du verstehst das Glück, Pech & Zufall nur Erklärungsversuche von Unwissenden sind, die die wahren Ursachen nicht verstehen oder ganz bewusst von anderen Wissenden in die Welt posaunt werden, damit Mensch sich nicht selber zu helfen weiß und den Obrigkeiten folgt. Ein gesunder und autarker Mensch fördert nicht die Pharmaindustrie oder andere dubiose Wirtschaftszweige die es zu hinterfragen gilt. Du beginnst die Welt ohne „Brille“ zu sehen, ungefiltert. Alles ist viel bunter und fröhlicher und Du fragst Dich, wieso bloß Du nicht eher versucht hast, eine andere „Brille“ zu tragen. 

 image

Advertisements

Ein Gedanke zu “Neosophie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s